Clioland Forum

Das Schweizer Clio-Forum - Oase des Clios 

  • Gibt's bald eine "Rennstrecke" im Jura?!?

  • z.B. Formel 1 usw.
z.B. Formel 1 usw.
 #77510  von Ximit
 Montag 4. Februar 2008, 14:11
Gefunden auf Auto Sport Schweiz:

[hr]
Safetycar nimmt letzte Hürde

Seit dem vergangenen Wochenende stehen die Chancen ausgezeichnet, dass das Verkehrssicherheitszentrum Safetycar (www.safetycarjura.ch) im Jura gebaut werden kann. Bereits im Sommer 2007 hatte der Kanton das von Florian Lachat eingereichte Projekt als umweltverträglich und förderungswürdig eingestuft, was gewisse Kreise allerdings nicht daran hinderte, weiterhin dagegen Opposition zu machen. Nachdem Lachat die Bevölkerung davon überzeugen konnte, dass die Aktivitäten auf der Anlage keine messbaren Lärmimmissionen bewirken, hat nun aber die Standortgemeinde Vendlincourt mit einem überzeugenden Mehr von 288 zu 150 Stimmen dem Projekt ihre Unterstützung zugesagt.

Nach dieser Abstimmung steht der Realisierung von Safetycar laut Lachat praktisch nichts mehr im Weg. Die konkrete Baubewilligung sollte keine Probleme aufwerfen, und auch die noch hängigen Einsprachen können den Bau höchstens etwas verzögern, aber nicht mehr verhindern. In zwei bis drei Jahren soll auf dem 15 Hektaren grossen Gelände mit Investitionen von 10 bis 12 Millionen Franken ein Verkehrsausbildungszentrum für alle interessierten Kreise entstehen. Die 2,7 km lange Piste wird zwar nach FIA-Normen gebaut, Rennen sind aber ausdrücklich nicht vorgesehen. Für die Schweizer Automobilsportbehörde (ASS) und für alle aktiven Motorsportler unseres Landes, zu denen auch Initiant Florian Lachat selbst zählt, ist die Realisierung Safetycar trotzdem eine erfreuliche Nachricht, denn erstmals werden auf Schweizer Boden wieder Trainings- und Testfahrten mit Wettbewerbsautos (unter Einhaltung gewisser Lärmgrenzwerte) möglich sein.
[hr]

http://www.safetycarjura.ch/

Sind wir gespannt wie das weiter geht - hätte nichts dagegen wenn es so etwas in der Schweiz gibt :lol:

 #77511  von bodom
 Montag 4. Februar 2008, 14:20
Jo, das wär genial wänn das chli meh cho wür. Eifach de einti Satz tönt nöd so schön. :(
Rennen sind aber ausdrücklich nicht vorgesehen

 #77512  von Ximit
 Montag 4. Februar 2008, 14:26
In der Schweiz gibt es ja das Rundstreckenverbot... Ich denke das ist genau deswegen...

Bin mit "freiem Fahren" auch schon zufrieden und vielleicht ändert sich ja das Gesetzt in den nächsten Jahren 8)

 #77513  von bodom
 Montag 4. Februar 2008, 14:30
Ja schon, aber ist mit diesem Rundstreckenverbot nicht auch das freie Fahren verboten? Komme langsam nicht mehr draus.

 #77514  von Ximit
 Montag 4. Februar 2008, 14:33
Du frogsch mich sache... Ich bin no nie drus cho ;-)

 #77517  von Dave16v
 Montag 4. Februar 2008, 15:16
s rundstreckenverbot isch minermeinig erst gad ufghobä wordä

 #77518  von bodom
 Montag 4. Februar 2008, 15:39
Jein. Vom Nationalrat schon, vom Ständerat nicht. Oder umgekehrt. ;)

 #77519  von Dave16v
 Montag 4. Februar 2008, 15:50
Ja stimmt, es wurde nur vom Nationalrat angenommen. Aber es war noch nicht vor dem Ständerat oder?

 #77520  von Ximit
 Montag 4. Februar 2008, 16:00
Leider Nein... Der Ständerat hat es abgelehnt:
Mit 22 zu 21 Stimmen lehnte es der Rat ab, auf die Gesetzesänderung einzutreten.
http://tages-anzeiger.ch/dyn/news/print ... 98332.html
:cry:


Google ist doch immer wieder spannend - wer Lust (und Zeit) zum Lesen hat, viel Spass:
Die Wortprotokolle von Nationalrat und Ständerat:
Nationalrat - Sommersession 2007 - Zweite Sitzung - 05.06.07-08h00

Ständerat - Herbstsession 2007 - Zwölfte Sitzung - 04.10.07-08h00

 #77521  von Ximit
 Montag 4. Februar 2008, 16:29
Wenn wir schon dabei sind - hier das dazugehörige "Verbot" (Gesetz):

741.01 - Strassenverkehrsgesetz; Art. 52
Sportliche Veranstaltungen

1 Öffentliche Rundstreckenrennen mit Motorfahrzeugen sind verboten. Der Bundesrat kann einzelne Ausnahmen gestatten oder das Verbot auf andere Arten von Motorfahrzeugrennen ausdehnen; er berücksichtigt bei seinem Entscheid vor allem die Erfordernisse der Verkehrssicherheit und der Verkehrserziehung.

2 Andere motor- und radsportliche Veranstaltungen auf öffentlichen Strassen, ausgenommen Ausflugsfahrten, bedürfen der Bewilligung der Kantone, deren Gebiet befahren wird.

3 Die Bewilligung darf nur erteilt werden, wenn:
a. die Veranstalter Gewähr bieten für einwandfreie Durchführung;
b. die Rücksicht auf den Verkehr es gestattet;
c. die nötigen Sicherheitsmassnahmen getroffen werden;
d. die vorgeschriebene Haftpflichtversicherung abgeschlossen ist.

4 Die kantonale Behörde kann Ausnahmen von den Verkehrsvorschriften gestatten, wenn genügende Sicherheitsmassnahmen getroffen sind.

Strassenverkehrsgesetz (SVG)
SVG - Art.52

 #77535  von black16v
 Montag 4. Februar 2008, 19:42
im jura, besser gesagt in lignieres, gibt es schon eine rennstrecke!
vor 12 jahren bin ich dort 100 runden rennen gefahren, mit einem r5 alpine turbo! aber diese zeiten sind schon lange vorbei, das gelände wird seither vom tcs für sicherheitstrainings, testfahrten usw. genutzt!

 #77540  von ufenau0
 Montag 4. Februar 2008, 21:25
black16v hat geschrieben:im jura, besser gesagt in lignieres, gibt es schon eine rennstrecke!
vor 12 jahren bin ich dort 100 runden rennen gefahren, mit einem r5 alpine turbo! aber diese zeiten sind schon lange vorbei, das gelände wird seither vom tcs für sicherheitstrainings, testfahrten usw. genutzt!

Ich war etwa zur selben Zeit auch da an den 100 Runden Rennen. Aber mit einem Golf 1. Jeweils am Nachmittag Rennen

 #77555  von ClioRacer
 Montag 4. Februar 2008, 22:32
ich bin leider nicht sehr zuversichtlich, dass das rundstreckenverbot in den nächsten jahren aufgehoben wird!
es wird jetzt sicher wieder auf die lange bank geschoben.
ich denke dass künftig solche anliegen auch immer weniger beachtung bekommen! was das ganze noch unrealistischer macht.
die rot/grünen bekommen ja leider auch immer mehr zuspruch... :puke:

wir werden wohl noch lange auf ausländischen rennstrecken fahren müssen!

CR

 #77559  von Dave16v
 Montag 4. Februar 2008, 22:44
ja das ist sicher so. man müsste halt den grünen mal klar mache, dass wir so oder so auf die rennstrecke gehen. wenn wir immer nach frankreich, deutschland oder italien müssen ist das ja sehr umweltschonend ;) die hinfahrt ist ja innnert minuten erledigt haha

 #77567  von ClioRacer
 Montag 4. Februar 2008, 23:04
...ja, aber mit einer eigenen rennstrecke bzw. aufheben des verbots sendet die schweiz eben ein falschen signal!
das ist ihre bekloppte begründung! :kopfwand: :puke:

 #77569  von Henry
 Montag 4. Februar 2008, 23:30
Also wenn bei euch, so wie bei uns, auch die "Grünen" stark vertreten sind,
wird es mit der Rennstrecke wohl nichts werden.
Aber das waren nicht nur die "Grünen" sondern auch der "BUND"
(Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland).
Bei uns im Odenwald wurden eingestellt:
2 berühmte Auto- und Motorrad-Bergrennstrecken
Mehrere Motorrad-Geländstrecke
Mehrere Motorrad-Trial-Strecken
Hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Bergrennen
sind die ehemaligen Bergrennen aufgeführt.

 #77572  von balz
 Dienstag 5. Februar 2008, 01:15
die könnten auch z.b. mal die privatfliegerrei krass einschränken... kein kat., keine lärmdämmung usw.! siehe die "red bull air race" in interlaken im sommer 2007 - ein völliger schwachsinn, und das wurde auch bewilligt.

wieso muss die allgemeinheit immer den krach einzelner konsumieren, und wenn es um eine rennstrecke in der schweiz geht, wird im parlament gebockt!

die fressen alle kreide, und reden blech :lol:...

 #77575  von suki03
 Dienstag 5. Februar 2008, 08:53
@balz: Mein Sohn, bitte nix gegen das Air Race.... Ich glaub rein der finanzielle, arbeitstechnische sowie touristische Nutzen für die Region Interlaken ist immens, auf jeden Fall viel grösser als der Grillevent des Skiclubs Oberschwamedingen (der andererseits nur das Brutzeln der Würste als Lärmemission hat) Das bitte nicht unterschätzen, du erträgst da nich den Krach des Einzelnen sondern doch n bisschen mehr!

Find aber beim Rest der Privatfliegerei haste recht, das ist jetz reines Vergnügen, reiner Luxus den sich die meisten da erlauben.... Einen Nutzen hat so eine Cessna nicht... Da geb ich dir Recht, da wären Einschränkungen nötig...

Ich find einfach diesen grünen Tarnmantel immer so blöd, wir machen diese Einschränkung ja nur für die Umwelt blablabla.... Dann sollen sie doch mal kuken das nicht noch 2 von 3 Heizungen in der Schweiz mit Oel heizen.... Oder zumindest die staatlichen nicht mehr!

über Lärmemission müssen wir nicht diskutieren, bei einer Rennstrecke gibts genug Mittel um die Emissionen auf ein 'Landstrassenniveau' zu reduzieren.

Umweltschutz/Gesundheit ist einfach zu einem Modewort verkommen und dient in der Politik öfters als Deckmantel...Zuviel wird damit begründet, schlussendlich doch zuwenig dafür gemacht....

Meine Meinung

:roll:

 #77577  von RoaSteR
 Dienstag 5. Februar 2008, 09:29
@ suki03

:daumenhoch:

 #77578  von bodom
 Dienstag 5. Februar 2008, 09:45
Ist jetzt aber nicht die feine Art gegen die Sportfliegerei vorzugehen, da die ja so aus den ziemlich gleichen Motiven fliegen wie wir Auto fahren (Reines Vergnügen, reiner Luxus).
Wieviel mehr CO2 die gegenüber uns ausstossen weiss ich jetzt nicht wirklich, aber ich denke sooo viel wird das nicht sein bei einem kleinen leichten Flugzeug.

 #77579  von RoaSteR
 Dienstag 5. Februar 2008, 09:49
da bin ich mit dir einverstanden böhli :) Sie haben vor dem Red Bull Air Race mal nen vergleich gemacht mit dem CO2 ausstoss... das war jedenfalls recht gering. Weiter haben Sie ja auch recht viel an dieses CO2-Fond bezahlt. Und wie suki schon sagte... der Touristische Nutzen für Interlaken und auch die ganze Schweiz war WELTWEIT RIESIG, sowas bekommt man nicht jeden Tag... wer sich da nicht durchsetzt sowas durchzuführen ist selbst schuld! :roll:

 #77588  von Dave16v
 Dienstag 5. Februar 2008, 12:59
vielleicht wären wir ja wie die grünen, wenn wir auch fleischmangel in unserer ernährung hätten :löl:

das werden wir wohl nie verstehen :kopfklatsch:

 #77594  von balz
 Dienstag 5. Februar 2008, 13:49
@an die berner und all: ich wollte niemanden wegen dem "air race" etc. anpissen... ist ev. schon ne gute sache!

ich meinte eher, dass die privatfliegerei eines der mondänsten und elitärsten hobbies ist, und darin absolut kein gesellschaftlicher nutzen besteht - ausser einer will pilot werden.

wenn man autorennen und die privatfliegerei (cessna etc.) miteinander vergleicht, ist beides aus rationaler sicht ein völliger blödsinn. aber eben, was des anderen freud, ist des anderen leid...

@suki: was meinst du mit einschränken? anzahl flugzeit pro person einschränken? würde wohl aus politischer sicht nicht funktionieren...

all diese kleinen privatflughäfen... und wenn jemand einen "rundkurs" mit autorennen in der CH aufziehen möchte, wird dies aus umwelt- und weiteren sicherheitsaspekten (...) abgelehnt.

es gibt auf bundesebene einfach keine genug starke lobby dafür.

darum geht es mir eigentlich.

 #77596  von suki03
 Dienstag 5. Februar 2008, 14:23
Stimm ich dir voll und ganz zu Balz!

Ob die Privatfliegerei jetz mondän und elitär ist lassen wir mal weg, das kommt ja nicht gross draufan....

Jedoch der gesellschaftliche Nutzen den du ansprichst find ich ein klarer Fall... Wir sind ja der beste Beweis dafür! Wir gehen zusammen an Treffen, an Trainings, schrauben zusammen, grillen zusammen.... Es ist sehr gesellschaftlich geprägt, natürlich durch gemeinsames Intresse...

Aber ob jetz der Herr Burkhardt heute ins Tessin fliegt oder nich, intressiert Hernn Müller im Hangar westwärts ja nicht sonderlich....geschweige denn er könnte seine Maschine reparieren... (Ist mir schon klar dass es auch Flugclubs gibt, aber hab den Eindruck sist mehr nen Einzelsport).


Mich stört es einfach das sich Politiker meist auf gewisse Gruppen einschiessen und dann alles verschreien, das nur schon aus der Ecke gewackelt kommt. Sind wir ehrlich, die meisten anliegen der Autolobby werden gar nicht erst geprüft....
Man kanns ja jetz bei den Rauchern sehen... vor 10 Jahren hat noch NIEMAND was gesagt, jetz kuken alle schon bös wenn du an der Tramhaltestelle eine anzündest.... Und wehe einer käme auf die Idee ein Rauchverbot aufzulösen.... Böse Raucher,Terroristenpack!
Ich will nicht eine Diskussion über Rauchen/Nichtrauchen starten, will damit nur sagen wie sich die Politik manchmal Sündenböcke aussucht und sich dann total in sie verbeisst.... Schade!

Vorallem Schade dass wir einer dieser Sündenböcke sind....

 #77598  von ragazzi
 Dienstag 5. Februar 2008, 16:06
@balz, suki: Gebe euch beide recht in euren Aussagen.

Im moment ist halt Umweltschutz (...und Rauchvebote :wink:) absolut hip! Da interessiert es dann niemanden der Politiker mehr was wirklich etwas nützen würde (bei der Industrie anzusetzen) und was kaum einen Tropfen auf den heissen Stein ist (Motorsportveranstaltungen oder eben auch ein Air race). Alle die nicht mindestens ein Co2-Neutal-Zertifikat besitzen sind halt die bösen Umweltsünder.
Was den Spruch "Ein falsches Zeichen nach Aussen" angeht, da kann ich nur lachen. Im Ausland interessierts wohl niemanden ob es in der Schweiz eine Rennstrecken gibt oder nicht, die haben selber genug Rennstrecken. Allerdings würde es die Schweizer interessieren und viele wären froh darüber nicht immer ins Ausland fahren zu müssen (Ich lasse jetzt bewusst das Argument von Benzin sparen weg, weil das auch nicht wahnsinnig viel ausmacht). Das Gesetz ist schlicht veraltet und sollte abgeschaft werden. Das könnte auch der Verkehrssicherheit dienen.
Aber wie balz sagt, gibt es halt keine starke, resp. breit gefächerte Lobby die sich dafür einsetzt. Es wird wohl noch lange dauern bis ein Gesetz mal abgeschaft wird, statt nur immer neue zu erlassen.