Clioland Forum

Das Schweizer Clio-Forum - Oase des Clios 

  • Arbeitserfahrung bei Planzer Transporte AG

  • Hier könnt Ihr alles besprechen was nicht zum Thema Renault Clio passt
Hier könnt Ihr alles besprechen was nicht zum Thema Renault Clio passt
 #57245  von suki03
 Donnerstag 2. November 2006, 11:34
Ich arbeitete gut 2 1/2 Monate für Planzer als Chauffeur im Bereich Stückgut auf einer Iveco Camionette. Ich fuhr für unsere Filiale in Dietikon, liegt direkt hinter dem Mediamarkt an der Lerzenstrasse.
Ich dachte, ich schreibe hier mal ins Forum wie das so abgieng. Viele suhen Temporärstellen, Chauffeur ist beliebt. Um anderen eine Scheiss zeit zu ersparen, erzähl ich mal.

Klar darf man nicht zuviel erwarten als Stückgut-Chauffeur. Immer Stress, Lieferfristen, Avis und Disponenten im Rücken die Druck machen.
Normalerweise muste ich um halb sieben in der Disposition sein um meine Lieferungen abzuholen. Ab zwei Uhr war man dann vielleict fertig mit sseiner Tour (Ich fuhr immer Ostschweiz) und musste dann Abholer machen, was heissen will man holt ware bei Kunden ab und bringt sie ins Lager in Dietikon. Vor 7 Uhr war ich nie auf dem Platz. Mittag konnte ich auch fast nie machen, Lieferfristen oder Präsenzzeiten um zwölf und am selben tag um eins (einfach 30km weiter möglichst noch quer durch Zürich) machten einen Mittag unmöglich. Schon nur das sind 12 stunden arbeit am stück. Auf der strasse. Gefährlich,gefährlich.
Vorallem das Problem: Je mehr man stresst, je mehr man Gas gibt (beim Arbeiten natürlich 8) ) umso mehr abholer muss man machen.... du bist genau wieder nicht vor 7 auf dem platz. Ein arbeitsprinzip, das zum faulenzen und trödeln verleitet, und trödelst du, sind die anderen chauffeure, die nicht trödeln, mit mehr abholern belastet. MIr ging das gegen den strich, ich arbeitete in normalem tempo.
Zudem hatte ich die dankbare Aufgabe einer Frühschicht. Um 4 Uhr morgens musste ich in dietikon abfahren, um halb 5 in winterthur laden und dann ab nach sankt gallen. Dann bekam ich eine tour von einer anderen firma, und wenn ich um zwei mit dieser fertig war bekam ich noch eine tour vom planzer, danach noch abholer. diese Frühschicht leistete ich 3 mal pro woche.... toll...
selten kam ich früher als 7 zurück, meistens zwischen 8 und neun. wenn gerade noch freitag war durte ich dann noch die camionette waschen...super!
dann gehst du nach hause (hatte einen arbeitsweg von 30 min, weis, das ist nicht ihr fehler, das habe ich mir selber ausgesucht) und war dann um neun, halb zehn zu hause.... am nächsten tag bitte wieder um 3 uhr aufstehen, winterthur, sanktgallen, die ganze Sch***** eben.... da blieben mir genau 6 stunden zum essen, Körperkultur pflegen 8) , freizeit und, aja, schlafen.... die freundin war auch noch.... glaub ich zumindest :lol:

der clou an der ganzen sache: überstunden gibt es nicht bei Planzer!
hey kein problem, habe ja sonst nichts zu tun.... :wink:

Irgendwelche Boni wegen Frühdienst waren auch nicht drinn, überstunden auszahlen oder compensieren wie schon gesagt schon gar nicht.

Zudem kamen Gefahrentransporte (Gefahrengut), die ich ohne den dazu nötigen ausweis zu besitzen, rumfahren musste.
Zitat der Dispo: ach komm, hol das zeug ohne kommentar ab und kehr die gefahrenguttafel nicht, passt schon....

Zuviel last (auf die camionette dürften ca. 650 kg Ladung, weise gepackt) waren standard. Vom platz ging ich mit ca 1 tonne geladen, auf den platz kam ich teilweise mit 2,5 tonnen ladung, geladen in sankt gallen.

Mobbing (ich weiss, ein modewort und meist nicht ernst zu nehmen) war auch an der tagesordnung. ich machte vorher die matura. diverse sprüche wie: ist schon hart, halt nicht wie studieren, du blöder studi! von seiten meines vorgesetzten hörte ich abermals. Ich hatte schon immer neben der schule gearbeitet, schon diverse scheissjobs und auch gutes gemacht und denke nicht dass ich null arbeitserfahrung habe... die, die mich kennen und hier im forum kursieren wissen das.

Mit mir wurden noch zwei andere camionettenfahrer dermassen an ihre grenzen gebracht, dass wir gleich zu dritt die kündigung einreichten.
möglich gemacht durch schlechte vorgesetzte, lasche arbeitsverträge und fehlenden tachoscheiben bei den fahrzeugen.

was mir davon bleibt: eine scheiss zeit, in der ich null zeit für anderes hatte, und eigentlich eine gute erfahrung, nämlich dass ich nie mehr für die se Firma fahren werde!
ach ja, 250-300 unbezahlte überstunden bleiben ja auch noch offen, ich tendiere das zu vergessen.... :shock:

der letzte lohn wurde mir nicht bezahlt (der ganze letzte monat), bis ich anrief. dann erst, eine woche nach einzahlungen der löhne wurde mir dann mitgeteilt, ich müsse den lohn persönlich abholen.
allem musste man nachrennen, man wurde dreingelegt wos nur geht (mein chef versuchte mich durch einen Bonus,der gar kein Bonus war, zu einer unterschrift zu zwingen, alle rechtlichen ansprüche fallen zu lassen) und ausgenutzt.

naja, wer mal in die hölle will und nichts dafür bekommen möchte -----> geht zu planzer....

sorry, nicht bekommen ist auch falsch, hatte einen bruttolohn von 3600.- ...naja.....

hat wer ähnliche erfahrungen gemacht? würde mich interessieren....

pizn, suki

 #57247  von ragazzi
 Donnerstag 2. November 2006, 11:58
Und welche Massnahmen kannst du unternehmen?

Ich würde die Ausbluten lassen. Die ganze Illegalen Dinge die du hier aufzählst (Gefahrguttransport, Überladung, Zu lange Fahrzeiten, keine Pause, Mobbing durch den Chef, fehlende Tachoscheibe(?) usw....), sind doch Grund genug die bei der Firma alles Einzufordern was sie dir noch Schulden. Ansonsten --> Blick ist sicher Dankbar für eine solche Story und andere Zeitungen auch
Ich würde da echt mal Druck machen!

Es verwundert nicht weshalb die allermeisten Lieferwagenfahrer sich so unmöglich verhalten auf den Strassen. Wenn das von der Firma noch gefördert wird, dann ist das schon Beinahe Fahrlässig.

 #57249  von suki03
 Donnerstag 2. November 2006, 12:10
das hauptproblem sind fehlende beweise... es gibt kein stempelsystem oder ähnliches....
tachoscheiben sind auf camionetten gar nicht erst montiert.....
überladung, gefahrengut und übermüdung durch zu lange arbeitszeiten werden leider nicht dem geschäft, sondern dem fahrer persönlich zu last gelegt. jeder fahrer ist für sein fahrzeug und seine ladung selber verantwortlich. den druck und die drohungen die von der dispo kommen (ich war noch in der probezeit, konnte mir also keine audfstände leisten) sind weder beweisbar, noch sollten sie von mir als chauffeur berücksichtigt werden. aber eben, druck, probezeit und das messer am hals.

 #57254  von Mister Maa
 Donnerstag 2. November 2006, 12:41
hast du auch schon für die jungheinrich AG ausgeliefert ?

 #57255  von suki03
 Donnerstag 2. November 2006, 12:45
nein...wieso meinst du?

 #57256  von drummer
 Donnerstag 2. November 2006, 13:04
tag suki

tja das ist mühsam, echt! Ich selber bin zwar kein chauffeur, obwohl ich das CE mit dem ADR/SDR habe...eigentlich genau aus dem grund wie du gerade beschrieben hast! Ich will hier nicht gegen irgendeine Firma meckern...aber von Planzer hört man schon oft solche krummen sachen. Ich kenne jemand, der mal für Planzer Stückgut LKW gefahren ist und der hat mir viele (!) solcher geschichten erzählt! Übrigens nicht nur von Planzer...auch diverse (eigentlich ziemlich viele) Transportunternehmen sind da recht krass!

Ein Kollege von mir hat ein halbes Jahr für die PostLogistics Stückgut gefahren...die sind grad noch human gegen viele andere Buden!

an deiner Stelle würd ich mir echt gut überlegen, obs das wert ist. Ich mein du erzählst da schon krasse sachen...von wegen Gefahrenguttafel nicht drehen, überstunden und so..! du weisst, dass du als Fahrer schlussendlich grade stehen musst, wenn die Blauen dich erwischen...
Bei den LKW-Fahrern hat man auch immer das Problem mit der ARV (Arbeits-und Ruhezeitverordnung)...das geht vielen Arbeitgebern auch am Arsch vorbei!

Ich selber hab mir auch überlegt, jetzt wo ich grad kein Job habe, ob ich vielleicht so für zwischendurch ein wenig fahren soll...aber naja...genau wenn ich solche geschichten höre, muss ich sagen, das brauch ich nun wirklich nicht! Schade...

Ich hoffe das bessert bei dir wieder...

gruss
drummer

 #57258  von Remo
 Donnerstag 2. November 2006, 13:19
Ich kenne Jemanden, der für TNT fährt. Laut seiner AUssage hat man da zwar auch Stress, dafür aber überstunden und Gefahrengut sei geregelt. Immerhin ein Bisschen besser...

 #57260  von suki03
 Donnerstag 2. November 2006, 13:53
@drummer
jaja, planzer scheint da wirklich einen speziellen status zu geniessen. habe gekündigt und arbeite jetzt für TNT.... aber im Büro... ist zwar langweilig, aber was solls, mehr geld für geregelte arbeitszeiten und legalität....ich werds mir loben :)

@remo ja TNT (ich arbeite ja jetzt für sie) ist da schon besser... kenne auch paar fahrer (berufsbedingt :) von TNT). ist ja jetzt auch postlogistics, feine sache das.... dafür braucht man ca 1 jahr um dann endlich als fahrer ausgebildet zu sein und alleine rumheizen darf....

 #57263  von Mister Maa
 Donnerstag 2. November 2006, 15:56
jo weil die für uns Ausliefern, disponiert wird aber in Härkingen !

 #57267  von suki03
 Donnerstag 2. November 2006, 18:30
@ mister maa ah, ok, habe keine erfahrungen mit denen gemacht,sorry


was ich sowieso bei diesem thread klarstellen möchte: es geht mir nicht darum eine firma schlecht zu machen oder irgendwer in den dreck zu ziehen, es geht mir mehr darum die warheit zu zeigen und auf ein problem aufmerksam zu machen,zu dem jeder von uns beisteuert.
für jede felge, die ihr nur bei jenem kauft, der sie euch bis am morgen vor die tür geknallt hat, rennt, stresst und schlussendlich riskiert einer sein leben für euch. klar ist jetzt das überspitzt ausgedrückt, aber im endeffekt fördern wir solche arbeitsbedingungen genau durch kurze lieferzeiten und noch möglichst wenig zahlen.....
ich will nicht moralapostel spielen, ist mir einfach so aufgefallen....
andere meinungen erwünnscht....

 #57268  von swisspower
 Donnerstag 2. November 2006, 19:29
bezüglich ADR

es kommt darauf an wieviel ADR du gefahren bist

solange du nicht über die 1000 Punkte gekommen bist kannst du ADR auch ohne Schein fahren

ach der Planzer lass Planzer sein ;-)

Frag mal beim Leimgruber in Basel oder Kaiseraugst nach ;-)

dort arbeite ich als privater

und was Stress im Stückgut anbelangt

Lass dich nicht stressen das ist DEIN Führerschein und DEIN leben

und was will er dir unterwegs schon machen?

NIX kannste einfach Telefon abstellen und gut ist

hattest halt Funkloch
Beweisen kann er es dir nicht

das mit den Arbeitszeiten ist normal ich bin auch fast nie vor 7 aufn Hof
kommt aber auf die Tour draufan

kann sein das ich mal um 5 daheim bin aber auch erst 9 oder 10

Heute hatte ich 15 lieferungen und 3 Abholer

er wollt emir noch 2 zustecken

da kam prompt die Antwort von mir

MOOOOMMMENNT der andere Wagen ist nur halbvoll gibs dem mit

und ich hatte dann den ganzen tag ruhe


grüüüsllleee

 #57274  von drummer
 Donnerstag 2. November 2006, 20:29
ja in dem business musst du einfach sagen, wenns dir nicht passt...

das mit dem ADR ist klar...aber wenn du über die 1000 Punkte bist und die Schilder nicht drehst...na dann gute nacht wenn sie dich erwischen!

naja...vielleicht kann ich jetzt als zwischenlösung doch auch noch ein wenig fahren gehen...werde ein wenig freelancern für Winkler in Wohlen, wenns klappt!

 #57275  von Mägu
 Donnerstag 2. November 2006, 20:31
@ suki, das sind aber alles bekannte sachen bei planzer. das läuft seit jahren so.
du kannst praktisch JEDEN chauffeur fragen der schon lange in der branche ist...es wird dir praktisch jeder das selbe erzählen.
da wird auch der lohn nach bestimmten kriterien gezahlt. wenn du zb deinen namen auf der seite ranklebst bekommst du ein wenig mehr lohn,wenn du planzer unterwäsche trägst gibts auch mehr usw...

genauso wie bei Zingg Fruchtexpress in hedingen.
Habe dort angefragt um samstags jeweils mit einem ihrer tollen renault magnums ( danny *zwinker*) und nem 3achs kühlauflieger zu fahren.
dort sind die "gesetze" etwa gleich.

 #57277  von drummer
 Donnerstag 2. November 2006, 20:36
ja mit dem zingg hab ich auch schon bekanntschaft gemacht...mit eingen Fahrern, die manchmal auf dem EngrosMarkt in Zürich sind!
Naja...es gibt nur noch wenige Transportunternehmen, die wirklich einigermassen nach dem Gesetz schaffen...schade...

OT: mir persönlich gefallen ja die renault-lkws nicht so...bin da mehr auf der Scania und MAN seite ;)

 #57278  von swisspower
 Donnerstag 2. November 2006, 20:53
drummer hat geschrieben:ja in dem business musst du einfach sagen, wenns dir nicht passt...

das mit dem ADR ist klar...aber wenn du über die 1000 Punkte bist und die Schilder nicht drehst...na dann gute nacht wenn sie dich erwischen!

naja...vielleicht kann ich jetzt als zwischenlösung doch auch noch ein wenig fahren gehen...werde ein wenig freelancern für Winkler in Wohlen, wenns klappt!
jo denn isches dümmer

aber für das gibt es ja tabellen wo man das raussuchen muss oder das merken

Verpackungsgruppe 3 geht bis 1000 kg
Verpackungsgrupe 2 bis 333 kg
Verpackungsgruppe 1 NICHT FREIMENGE

aber wie gesagt selber rechnen hilft meistens

ja das mit den seitenteil kleben kenn ich

gibbet es nur 20 % mehr sagt mein chef

najo ich hätte da mehr rausgehauen

 #57280  von Globetrotter XL
 Donnerstag 2. November 2006, 20:59
Planzer? :roll:
Zingg? :roll:
Häfliger ruuulllesss.. :D

Renault Mag-nüüüm? :daumenrunter:
MAN = Mist Aus Nürnberg!
Scania rulllleeesss
Volvo ruuullleesss

 #57281  von drummer
 Donnerstag 2. November 2006, 21:02
tja das mit den marken ist bekanntlicherweise geschmackssache :-)

 #57283  von suki03
 Donnerstag 2. November 2006, 22:25
@ swisspower jaja, die sache mit den 1000 punkten...
amtelefon fragte ich jeweils meinen disponenten.... jaja, passt schon war meist die antwort....toll, und selber berechnen konnte ich das nun wirklich nicht....

@ mägu da gibt es einen gewissen bonus, den qualibonus. das sind 400.- pro monat. abgezogen werden fehlende namensschilder, wagen nicht sauber geputzt, schäden am fahrzeug, obere klappe vergessen zu schliessen (auch wenns nur 20m sind) sowie verspätungen.....
der wird nie wirklich ausbezahlt, gründe werden immer gefunden....

 #57284  von drummer
 Donnerstag 2. November 2006, 22:32
PostLogistics hat da glaub ich noch ein gutes System mit dem Bonus...sind zwar nur 100.-/Monat (glaub ich), dafür wenn mal was passiert (Hebebühnenfernbedienung überfahren, Spiegel, usw) bekommt man einfach einmal diesen Bonus nicht...nächsten Monat dafür wieder. Ausser natürlech es war vorsätzlich oder der Schaden ist grad immens!

irgendwie so.... :-)

 #57296  von Bruno
 Freitag 3. November 2006, 11:11
Jaja, der liebe Planzer, habe auch genug solche Stories gehört, ist immer dasselbe. Und Schuld hat immer der Chauffeur, weil er getrödelt hat usw...siehe den Urteilsspruch gegen den Nat. Giezendanner. Etwa 3000.-- Busse hat er kassiert, weil sich ein paar Chauffeure zusammengetan haben und ihn eingeklagt haben bez. Einhaltung der ARV. Und Er will das Urteil weiterziehen, da er einen Ruf zu verlieren hat. Grossposaunt hat er immer, dass sowas bei ihm nicht vorkähme. Säuhäfeli Säuteckeli!

Wir wissen alle, was passieren kann, wenn man es mit dem PW mal pressant hat. Jetzt stell dir das mal mit 40 Tonnen und 2.55m breite vor.

Deswegen suche ich mir gut aus, für wen ich fahre. Denn ansonsten ist es ein Nerven- und Knochenjob für ein Trinkgeld. Da wirsd du besser Bauer!

 #57300  von Life The Williams
 Freitag 3. November 2006, 12:58
Globetrotter XL hat geschrieben:Planzer? :roll:
Zingg? :roll:
Häfliger ruuulllesss.. :D

Renault Mag-nüüüm? :daumenrunter:
MAN = Mist Aus Nürnberg!
Scania rulllleeesss
Volvo ruuullleesss
Lastwage isch Lastwage Gross viereggig und eifach es hindernis uf de AB

 #57302  von drummer
 Freitag 3. November 2006, 13:43
tja...das isch jetzt ebe doch ned ganz e so eifach... :-)

 #57304  von swisspower
 Freitag 3. November 2006, 17:28
Life The Williams hat geschrieben:
Globetrotter XL hat geschrieben:Planzer? :roll:
Zingg? :roll:
Häfliger ruuulllesss.. :D

Renault Mag-nüüüm? :daumenrunter:
MAN = Mist Aus Nürnberg!
Scania rulllleeesss
Volvo ruuullleesss
Lastwage isch Lastwage Gross viereggig und eifach es hindernis uf de AB
tjo und GENAU der langsami lastwage bringt dir es esse und chleider und eventuell es paar neui Teili ;-)

@suki jetzt weisst du das

ansonsten wenn du interesse hast schick ich dir die tabelle da steht alles drauf

und frage NIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE

einen Disponenten wegen punkten und oder Gewichtsangaben vom ADR

Hinfahren - Gucken dann siehst du es

auch wenn der Dispo meint es sind 100 kg dann können das schnell 350 kg sein und dann wenn du überladen bist dann gute nacht

Also Augen auf beim Auf und Abladen

 #57321  von suki03
 Samstag 4. November 2006, 01:20
nenene, bei küng wird alles eingeflogen.... :angel:

@swisspower
danke,aber werd sie nicht mehr brauchen, arbeite jetz im büro bei tnt, aber danke fürs angebot!

 #57394  von lorena
 Dienstag 7. November 2006, 11:42
mein bruder fährt für die planzer in villmergen. jedoch keine camionette sondern einen lastwagen zug... scheint so als hätte er weniger probleme mit dem grossen lkw.... :shock: