Clioland Forum

Das Schweizer Clio-Forum - Oase des Clios 

  • Warum Renault?

  • Hier könnt Ihr alles besprechen was nicht zum Thema Renault Clio passt
Hier könnt Ihr alles besprechen was nicht zum Thema Renault Clio passt
 #127306  von dosumainia
 Donnerstag 13. März 2014, 01:27
Hallo zusammen

Ich habe mit meinen Mitarbeitern eine kleine Diskussion gehabt wieso ich auf Renault abfahre.
Er bevorzuge Deutsche Marken(VW, BMW, Audi und Merz)

Ich antwortete ihm mit Leidenschaft, keine AMAG, etwas anderes(BMW, Audi, VW gibt's wie Sand am Meer)

Er konnte dies nicht begreifen so machte ich ihm klar das Renault schon einige male den F1-Weltmeister Motor herstellte.

Mich nimmt jetzt mal wunder wieso habt ihr euch für Renault entschieden?
Warum nicht VW, Seat, Toyota usw.

ich bin mal gespannt was für Geschichten kommen :D

Gruessli Dominic
 #127307  von Ashii
 Donnerstag 13. März 2014, 06:54
Früher als Kind gefiel mir Renault nie. Als 1. Auto hatte ich einen Fiat Seicento Abarth. Ich war sehr zufrieden mit dem. Bis ich mich eines Tages nach ca. 2 Jahren vom Motor verabschieden musste. Totalschaden (Zylinderkopfdichtung, Kolbenklemmer, Getriebeschaden). Nicht nur diese Makke hate der Fiat, sondern vorher noch die Lichtmaschine, die den Geist aufgegeben hatte, und deshalb die Elektronik anfing zu Spinnen, da sie ja immer wie weniger Strom bekam.

Nach diesem Verlust brauchte ich so schnell wie möglich ein neues Auto, da ich auf ein Auto angewiesen war.
Innert 3 Tagen fand ich einen Clio, in den ich mich sofort Verliebt habe. Was für ein Zufall bei so einer kurzen Zeit so ein schönes Auto zu finden. Ich hatte viele Autos angeschaut wie auch ein Peugeot cc usw. Aber keines gefiel mir so sehr wie der Clio.

Seit diesem Tag, gefiel mir Renault immer mehr und mehr. Jetz kann ichs mir schon fast nicht mehr vorstellen eine andere Marke zu fahren.

Meine Eltern haben mir früher schon immer gesagt, mit ihrem damaligen Laguna kamen sie überall hin. Im Schnee blieben alle anderen Autos stecken nur der Laguna nicht.

Ich brauchte nur mal eine gewisse Zeit bis mich Renault begeistert hat.
 #127308  von RoaSteR
 Donnerstag 13. März 2014, 08:25
Bin auf Renault (Williams damals) gekommen - weil mein Schwager so einen als erstes Auto fuhr. Das Ding hat mir dermassen gefallen, dass klar war was mein erstes Auto wird :D

Nach Renault ging's mit einem kurzen japanischen Exkurs zu den Bayrischen über... die relativ gute Wertbeständigkeit und Qualität hat mich da einfach überzeugt. Und zuletzt nun beim 335er die Preis/Leistung... war/ist für mich «best bang for the buck» :)

Wo's danach hingeht weiss ich noch nicht... evtl. in die schwedische Ecke...


Später aber dann aber vielleicht mal wieder ein Williams als Projekt in die Garage. Aber erst später - ala Tim Taylor :D
 #127309  von henziom
 Donnerstag 13. März 2014, 08:51
Haha, allerdings ohne Feuerwehr und paramedic :D
 #127310  von RS1993
 Donnerstag 13. März 2014, 09:01
Ich hatte früher (schon einige Jahre her, in Kindeszeiten) so ein paar Lieblingsautos.. bei mir waren es nicht wie bei vielen Ferraris, Lambos usw. mein Favoriten, die mir gerade noch so in den Sinn kommen sind: Fiat Panda (weil der meinem Vater gefiel), Subaru Impreza WRX STI (weiss auch nicht mehr warum, hat mir einfach gefallen), Renault Megane II Sport (weil meine Nachbarn einen Megane mit dem schönen Arsch hatten und mir das Auto einfach immer gefiel) und BMW M3 E46 (weil mein Onkel nen M3 hatte).

Geblieben sind der M3 und der Megane. So bin ich heute BMW und Renault Fan. Die "Freundschaft" zu Renault wurde noch verstärkt, da ich meine Lehre in einer Renault Garage machen konnte. Ob ich in Zukunft noch auf Renault arbeiten werde oder nicht steht noch in den Sternen, aber Freude an Renault werde ich immer haben..genau wie an BMW.
 #127311  von Oli. S
 Donnerstag 13. März 2014, 09:05
Die ganze Familie fuhr damals Renault. Zudem hat mein Götti rund 900 Modellautos von Renault. So kam es, dass ich den Clio Williams in seiner Vitrine sah. War dann auch mein zweites Auto. Das erste war ein Clio A RT. Nur einmal hatte ich ein Starlet als Wintergurke.
 #127315  von Pedro
 Donnerstag 13. März 2014, 12:04
Damals als "Töfflibueb" hat mir der Williams schon immer gefallen und wurde zu meinem Traumauto in dieser Zeit. Danach lernte ich auf einem Renault (Mégane Scénic) das Autofahren und nach bestandener Prüfung durfte mit dem alten R21 der Mutter rumkurven. Der Sitzkomfort dieses 21er war wie auf einem Sofa - göttlich :) Mein 1. Auto jedoch war ein Alfa Remeo 33 mit Kleeblatt 8) und es musste zuerst der Zahnriemen reissen, bis es endlich den 1. eigenen Renault gab. Es hat leider (noch) nicht für einen Williams gereicht, dafür wurde es ein schöner Clio 16V. Danach folgten diverse Renaults (R19 16V & Cabrio, Mégane Coupé) und schliesslich konnte ich dann auch einen Williams mein eigen nennen. Es folgten noch weitere Willis & 16V's und mittlerweile wenn nicht schon früher, war es mit der Marke Renault um mich geschehen. Trotzdem bin ich danach im Alltag viele deutsche Produkte gefahren, auch aktuell bringt mich ein bayrisches Exemplar von A nach B. Dies ändert sich jedoch bald, eine Neuanschaffung steht bevor und ja es wird ein Renault. :ok:
 #127317  von Mike
 Donnerstag 13. März 2014, 14:02
Eigentlich gefiel mir damals das Audi Quattro Coupé. Der breitere mit dem Turbolader. Hatte auch ein sehr gutes Angebot. Heute ärgere ich mich drüber, dass ich nicht zugeschlagen habe, aber damals war das Fahrzeug einfach nicht zu unterhalten. Leider...
Dann war es Zufall.... Man suchte nach seinem ersten, eigenen Auto.... Hier war regional die Auswahl nicht die Welt. Nicht zu reden von den Preisen.... Günstig und klein sollte es sein. Da fiel die Wahl auf einen weissen R5 TSE. Jahre zuvor fand ich den Wagen noch hässlich. Das hat sich dann geändert. Ein halbes Jahr später folgte ein anthrazitfarbiger R5 GTT. Die Verbindung hielt nicht lange. 2 Wochen nach Kauf hatte ich damit einen nagelneuen MB in Deutschland das Hinterteil verformt. Von den vielen Reparaturen in den paar Monaten gar nicht zu reden. Zu dieser Zeit fielen mir oft die Clio 16V's auf. Kurze Zeit später durfte ich dann einen weissen 16V fahren. Ich war verliebt und wollte unbedingt so einen. Einzigste Voraussetzung: Er darf nicht blau sein! Davon fuhren schon zuviele rum :| Irgendwann stand er da. Beim Händler entlang der Hauptstrasse. Rot, original. Der sollte es sein. Liebe auf den ersten Blick. Ja, es gibt ihn auch heute noch. Steht schon länger unten in der Garage..... Wenn ich dran denke, Ende nächsten Monat sind es doch schon wieder 17 Jahre her....

Da der Wagen damals noch Geld gekostet hat, hat man sich überlegt, im Winter was anderes zu fahren. So kam es, dass im Winter ein anderes Gefährt herhalten musste. Aus diesem Wintergefährt wurde irgendwann ein Alltagsauto. Mit dabei waren u.a.:

Renault Fuego 2.0
Opel Ascona B 2.0
Opel Manta B 2.0
Renault 5GTT
2 x Subaru Justy 1.0
Opel Corsa B
Clio A 1.4 S
2 x Ford Escort Cabrio XR3i 1.8 16V
diverseste Clio A 1.8 16V (mindestens 6)
Lancia Delta 1.6
Clio Williams
Opel Astra G Coupé 2.0 16V Turbo
 #127321  von Wtdlucker
 Donnerstag 13. März 2014, 21:25
Eines Tages im 1. Lehrjohr zum Automech,was auscho wider ewigs her isch, het de Lehrmeister en Clio Williams ituscht und den gmeint "Went es geils Auto wetsch mosch da chaufe". E Probefahrt ufem Biifahrersitz het mich vollends überzügt. Nur hani leider no kei Autoprüefig gha drum hani no chli dra gschrubt bisi ha dörfe fahre. Es het e riese Alag ge mit Boxebrett und doppletem Bode. Mini würklichi Lideschaft hani ersch spöter entdeckt mitem R5. De Clio isch jo ganz nett aber en gmachte GTT lauft Welte besser, vorallem Turbo.

Gfahre usem Hause Renault hani scho diverses:
Clio Williams div.
R5 GTE
R5 GTT div.
R21 Quadra Turbo
MRS2

Mitlerwile hani s Alltagsauto uf 4 Ring umgstellt.
S4 B5 2.7
Isch halt en Powerkombi.
 #131290  von barek
 Freitag 22. Januar 2016, 21:53
Die Frage ist eher warum nicht?! :D Mein zweites Auto und eigentlich war es Zufall, da meine Ex einen Clio zuvor hatte. Bin iwie auf den Geschmack gekommen.
 #131567  von lector
 Freitag 15. April 2016, 13:44
Ist bei uns eher so eine Familientradition würde ich mal behaupten. Hatten schon immer einen Renault und das hat sich irgendwie bis jetzt so durchgezogen. Mein Baby habe ich mir jetzt sogar extra auf Acrylglas über https://ch.whitewall.com/ drucken lassen und mir ins Wohnzimmer gehängt. Das ist Liebe hehe...Bin allerdings auch in zig Clio-Clubs und bastle auch selbst viel an Autos, daher ist da generell eine Leidenschaft vorhanden.