Clioland Forum

Das Schweizer Clio-Forum - Oase des Clios 

  • Motor Überhitzt - Clio 3 RS (F1)

Moderator: Technische Moderatoren

 #132463  von Isaac
 Donnerstag 30. März 2017, 18:24
Hallo Liebe Community :winke:

Mein Kumpel besitzt seit kurzem einen Renault Clio 3 RS (F1 Team) in Weiss. Ihm gefällt das Auto sehr bis auf das problem, dass sein Motor letzte Woche zum 2. Mal überhitzte.
Das erste mal passierte dies während der Heimfahrt. Ich leistete Hilfe und sah, dass der Wasserschlauch (Heizung, Innenraum -> Thermostatgehäuse) leer war.
Also habe ich wenig Kühlflüssigkeit aufgefüllt und den Kreislauf entlüftet. Dannach war das problem shon beseitigt. Der Motor kühlte ab, lüfter sprang an,
Wassertemperatur sank wieder auf Betriebstemperatur. Problem gelöst. Nun vergangen 4 Monate und der Motor überhitzte erneut.

Er fand später heraus, dass der Lüfter nicht anspringt und so die Temperatur ins Rote stieg. Stellglied-Test bestätigte seine vermutung.
Der Lüfter selber funktioniert, dies hat er getestet.
Den Vorwiederstand hat er ersetzt und die Relais geprüft. Sicherung in Ordnung..
Vermutlich ein Kabelunterbruch oder Ansteuerung... Ist das Problem jemanden bekannt?

Hat jemand Schaltpläne des Lüfters bzw. der Motorkühlung?

Vielen Dank im Voraus :ok:


Fahrzeug Angaben
RENAULT Clio Sport
1. Inverkehrsetzung: 27.08.2008
Chassis: VF1 CR1 N06 403 846 90
Typengenehmigung: 1RA774
 #132491  von Carlo
 Montag 10. April 2017, 23:07
War denn wieder die Flüssigkeit gesunken und ist nach Auffüllen/Entlüften der Lüfter angesprungen ?
Auch sollte man mal schauen warum der Flüssigkeit verliert, eventuell ist ja etwas undicht. Manchmal haben die Behälter einen Riss. Auf jeden Fall Druckprüfen lassen.
Funktioniert der Temperaturgeber?
 #132494  von Isaac
 Dienstag 11. April 2017, 19:43
Hallo

Nein, der Flüssigkeitsstand sank nicht erneut. Der Lüfter sprang nicht an. Eine Druckprüfung wurde bereits gemacht und die Temperaturgeber arbeiten ordnungsgemäss.
In der zwischen Zeit konnte ich Schaltpläne auftreiben. Ein Kabelunterbruch zum Lüftermotor wurde festgestellt.