Clioland Forum

Das Schweizer Clio-Forum - Oase des Clios 

  • Erfahrungsbericht Sportbremsbeläge / Rennbremsbeläge

Moderator: Technische Moderatoren

 #132447  von M3LW
 Mittwoch 22. März 2017, 09:32
Schreibe hier meine Erfahrungen der letzten Jahre mit div. Sportbremsbelägen die ich am Clio 3 RS und am Megane 3 RS getestet habe.
Ich fahre sehr regelmässig Pässe und bin ca. 15 mal im Jahr auf der Rennstrecke (Nordschleife) und auch noch ca. 4-5 Trackdays.

Bremsflüssigkeit verwende ich nur Castrol SRF und Endless RF650


EBC Yellostuff usw. (Sportbremsbelag)
Über diese Marke schreibe ich nichts mehr, dass ist einfach nur billig. Hatte ich in meinen Automobilen Anfängen benutzt und kann nur sagen, was nichts kostet ist auch nichts wert. Da kann man gleich original drin lassen.
Wer etwas anderes behauptet, ist einfach noch keinen anständigen Belag gefahren.

Ferodo DS2500 (Sportbremsbelag)
Anfangsbiss etwa auf OE-Niveau. Reibwert immer wieder anders. Immer anderes Pedalgefühl.
Immer wieder extremes Fading beim Clio und beim Megane.
Beläge pfeifen ganz selten.
Scheibenverschleiss ist durchschnittlich.
Belagsverschleiss ist sehr hoch.
Kaltbremsverhalten etwa OE

CL Brake RC5+ (Sportbremsbelag)
Sehr guter Anfangsbiss. Reibwert über den ganzen Temperaturbereich gleich.
Kein Fading beim Clio, beim Megane hatte ich Fading.
Beläge pfeifen ganz leise und klacken beim Clio und Megane leicht,da die Beläge ganz leicht kleiner sind als original.
Scheibenverschleiss ist durchschnittlich.
Belagsverschleiss ist gering.
Kaltbremsverhalten sehr gut.


Pagid RS29 (Rennbremsbelag)
Der Biss um Welten besser als original. Reibwert aber nicht über den ganzen Temperaturbereich konstant.
Fading hatte ich nur ganz selten beim Clio, beim Megane sehr starkes Fading
Beläge pfeifen sehr laut.
Scheibenverschleiss ist durchschnittlich.
Belagsverschleiss durchschnittlich beim Clio, beim Megane sehr hoher Verschleiss
Schlechter Kaltbremswert.

Endless A06 (Rennbremsbelag)
Biss besser als original. Reibwert ist konstant.
Den Belag gibt es für den Clio vorne und hinten, beim Megane nur hinten.
Ist ein günstiger Einsteigerbelag beim Clio. Beim Megane bin ich den mit dem Endless ME20 auf der VA gefahren.
Scheibenverschleiss ist durchschnittlich.
Belagsverschleiss ist gering.
Guter Kaltbremswert.

Endless ME20 (Rennbremsbelag)
Der Biss ist nochmals besser als beim RS29. Reibwert über den ganzen Temperaturbereich gleich.
Fading hatte ich nie.
Geräusche inkl. Pfeifen habe ich bis jetzt nicht festgestellt.
Scheibenverschleiss ist sehr gering. Hatte noch nie einen Rennbelag der so sanft zu Scheibe ist.
Belagsverschleiss sehr gering. Über 60 Runden Nordschleife.
Guter Kaltbremswert.
Einziger Belag auf dem Megane der wirklich funktioniert.

CL Brake RC6 (Rennbremsbelag)
Brutaler Biss. Reibwert über den ganzen Temperaturbereich gleich.
Fading hatte ich nie.
Belag pfeift sehr laut.
Scheibenverschleiss beim Megane sehr hoch.
Belagsverschleiss beim Megane sehr hoch. Nach 30 Runden Nordschleife fertig.
Super Kaltbremswert.

Ferodo DS1.11 (Rennbremsbelag)
Sehr guter Biss. Reibwert immer wieder ungleich über den ganzen Temperaturbereich.
Ich hatte immer mal wieder Fading. Beim Megane nach einer 3/4 Runde Nordschleife volles Fading.
Belag pfeift.
Beläge sind auch schräg abgelaufen.
Scheibenverschleiss sehr hoch
Belagsverschleiss sehr hoch.
Schlechter Kaltbremswert.

Fazit:

Beim Clio würde ich folgendes auf der Rennstrecke fahren:
Wenn das Klacken der Beläge nicht stört ist der CL-Brake RC5+ mein Favorit, super Biss.
Ansonsten würde ich beim Clio wenns günstig sein soll den Endless A06 nehmen, bestes Preis/Leistungsverhältnis.
Wer das beste für seinen Clio will dann den Endless ME20, sehr soft zu Scheibe, guter Biss und hält sehr lange.

Beim Megane bin ich leider nur mit dem Endless ME20 zufrieden gewesen. Alle anderen Beläge haben die Bremsanlage überhitzt.
Ist zwar nicht ganz günstig, aber wenn man den geringeren Scheibenverschleiss bedenkt, lohnt sich das auf jeden Fall.